Blood Lad Box – Das Making-of




Im Sommer – rechtzeitig zum Besuch von Autor Yuuki Kodama auf der AnimagiC - kommt die Box mit den ersten fünf Bänden der Hit-Serie Blood Lad. An dieser Stelle wollen wir euch einen Blick hinter die Kulissen gewähren und euch im Detail erklären, wie die Box eigentlich entstanden ist.

Oben seht ihr schon einen ersten Dummy des finalen Entwurfs. Ist doch richtig schick geworden, oder?

blood-lad-cover-01-3dBlood Lad war der Durchstarter des letzten Jahres. Und auch wenn wir immer fest an Staz und Co. geglaubt haben, waren doch auch wir vom tatsächlichen Erfolg ein wenig überrumpelt. Da hatten wir uns extra den superschicken Farbschnitt passend zu den knalligen Neonfarben der Cover ausgedacht, den, um ihn noch wertiger zu machen, nur die erste Auflage bekommen sollte – und dann war die schon nach ein paar Wochen ausverkauft …

Das hat uns zwar einerseits sehr gefreut. Aber wenn es schon so viele Fans gibt, sollten auch mehr von euch die Chance auf den Farbschnitt bekommen. Da wir aber nicht einfach so die Auflage erhöhen können, gibt es erst einmal die Box mit den ersten fünf Bänden nochmal mit Farbschnitt. Und ab Band 6 gibt es dann gleich einen größeren Vorrat!

Aber genug zur schnöden Theorie! Jetzt wollen wir uns der eigentlichen Entstehung der Box zuwenden:

Zunächst einmal hieß es da natürlich, ein Motiv zu finden – gar nicht so einfach, wo wir für Poster, Postkarten, Buttons und Tüten im vergangenen Jahr schon so viele Illustrationen verwendet hatten. Schließlich soll die ja ein einzigartiger Hingucker werden …

Also hieß es in der Grafik kreativ werden. Und was ist das Markenzeichen von Blood Lad? Richtig, die schwarz-gelbe Optik – die Idee war geboren! Und da es doch wirklich zu schade wäre, den schönen Farbschnitt einfach in der dunklen Kammer der Box verschwinden zu lassen, haben wir beschlossen, hinten ein Fenster hineinzuschneiden, damit man den Inhalt auch sehen kann.

Und aus den Entwürfen, die unten durchlaufen, entwickelte sich dann Schritt für Schritt die Box, so wie sie nun aussehen wird:
blood-lad-box-making-of-stanze
So sieht die Stanzvorlage für eine solche Box aus.



Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background



Aber die Box alleine war uns noch nicht genug. Es sollte unbedingt noch ein tolles Extra dazu geben – etwas Exklusives und Einzigartiges, das es so nirgendwo sonst gibt.

Aber was? Blutkonserven? – Irgendwie eklig!
Dreiäugige Haustiere? – Sind verdammt schwer zu bekommen!

blood-lad-cover-01-armbandEs sollte etwas sein, das aus der Serie stammt – am besten gleich etwas, das Staz auch besitzt! Da fiel unser Blick auf das Cover des ersten Bandes und das stylische Neon-Armband, das Staz dort trägt – so eins wollten wir auch unbedingt haben!

Also haben wir uns einen Lieferanten gesucht, ihm eine Druckvorlage mit den gelben Smileys geschickt, wie ihr sie oben rechts seht, – und schon wurde aus einem einfachen Silikon-Armband ein stylisches Blood-Lad-Neon-Schmuckstück!
blood-lad-box-making-of-armband-druckblood-lad-making-of-armband-blankblood-lad-making-of-armband

Kodama-YuukiNicht nur wir wollten Staz’ Armband. Auch Yuuki Kodama fand das Design so genial, dass er sich gleich ein paar gewünscht hat.
Mal sehen, vielleicht sieht man ihn auf der AnimagiC sogar damit rumlaufen …
Verrat uns deine Meinung zur Box!